Biogas und Gärrestbehandlung-1

Veröffentlicht in Technologie

ENTEX ist kein Biogasanlagenbauern, nutzt aber einen neuen Typ von Biogasreaktoren der sich deutlich unterscheidet von den großen Töpfen in denen das Substrat tagelang umgewälzt wird. Dies ermöglicht die industrielle Produktion von Gas auf Basis von Biomasse.

Mit der ENTEX Aufbereitung wird der Gärrest behandelt und so eine Ausbringung auf Kulturflächen vermeiden. Aber auch eine ganz andere Palette von Nutzungen schließen sich hier an.

Biogas und Grrest Behandlung V3 de


 

Der angesprochene Kompakt-Fermenter ist als Festbettreaktor ausgelegt und gewährleistet dadurch optimale Bedingungen für die Mikroorganismen. Damit verlässt die Vergärungstechnologie nun endgültig den Weg der empirischen Verfahrensführung (try and error).

Die Ausbeute an Gas pro Fermentervolumen erhöht sich drastisch. Oder anders ausgedrückt, das notwendige Reaktorvolumen reduziert sich um minimal Faktor 20! Außerdem verkürzt sich die Verweilzeit von beispielsweise 20 auf 5 Tage.

Die kompakte Bauweise und die spezielle Reaktionsführung reduzieren den Eigenenergieverbrauch auf einen Bruchteil gewöhnlicher Biogasanlagen.

Die Fermentereinheiten lassen sich vormontieren und so schnell aufstellen.

Die Biogasproduktion ist also die Methode der Wahl, wenn ein hoher Anteil der Biomasse anaerob zersetzbar ist. Ist dies nicht der Fall oder verhindern toxische oder andere Inhaltsstoffe die zeitnahe mikrobielle Reaktion sind hydrothermale Verfahren eine Alternative.


Die Kombination der Technologien kann nochmals an einer konkreten Projketskitze für ein Projekt in Kanada gezeigt werden.

 Emissiosfreie Fabrik

Wie man sieht sind auch Standortübergreifende Branchenlösungen möglich. Dies wird immer dann einteressant wenn alternativ die Entsorgung nur über zuzahlung realsisiert werden kann.

 Drucken